«Deiss und ich lassen uns nicht auseinander dividieren»

Blick (Christian Dorer und Georges Wüthrich)
BERN. Bundesrätin Ruth Metzler (39) eröffnet heute die Jugendsession. Gestern Nachmittag gewährte sie BLICK ein Exklusiv-Interview: Wie geht sie mit dem drohenden Rücktritt um? Was würde sie als junge Ex-Bundesrätin machen? Will sie Kinder?
BLICK: Frau Bundesrätin, was sagen Sie den Jugendlichen an der Jugendsession über das Gerangel um die Bundesratswahlen?

BUNDESRäTIN RUTH METZLER:
<>

Petitionen der Jugendsession verstauben meistens in der Schublade...

<>

Was ist mit der grossen Mehrheit der Jugendlichen, die nicht an die Urne geht?

<>

Eine alte Forderung der Jugendverbände: Stimmrechtalter 16. Sind Sie dafür?

<>

Ist Ihr Alter ein Vor- oder ein Nachteil Im Bundesrat?

<>

Werden Sie in Ihrem Präsidialjahr auf die Jugend setzen? Gehen Sie zum Beispiel an die Street Parade?

<>

Wie sieht Ihr Leben nach dem Bundesrat aus?

<>

Haben Sie schon Angebote erhalten?

<> (lacht).

Wollen Sie Mutter werden?

<>

Nach dem Bundesrat ist also alles offen?

<>

Was, wenn Sie am 1. Januar nicht mehr Bundesrätin sind?

<>

Wie ist es menschlich zwischen Ihnen und Bundesrat Deiss?

<>

Apropos Türken-Affäre: Hat es Sie nicht stutzig gemacht, dass ein fremder Geheimdienst Ihre Bundesrats-Kollegin ausspioniert?

<>

Mit welchem Gefühl gehen Sie jetzt an die Fraktionssitzung?

<>

Letzte Änderung 30.10.2003

Zum Seitenanfang

Kontakt

Kommunikationsdienst EJPD
Bundeshaus West
CH-3003 Bern
T +41 58 462 18 18
info@gs-ejpd.admin.ch

Kontaktinformationen drucken

https://www.sem.admin.ch/content/ejpd/de/home/aktuell/reden---interviews/interviews/archiv/interviews-ruth-metzler-arnold/2003/2003-10-30.html