Anlässe

Symbolbild: Flüchtlingsjunge sucht Schutz vor Regen
Foto: UNHCR/Mark Henley

Debatte: «Wer soll Schutz erhalten?»

Menschen auf der Flucht suchen aus verschiedenen Gründen in Europa und auch in der Schweiz Schutz. Aber wer soll Schutz erhalten? Wie und wo soll dieser gewährt werden? Wer trägt die Kosten und welche Auswirkungen hat eine grosszügige oder restriktive Schutzgewährung für die Aufnahmestaaten? An einem Podiumsgespräch diskutieren Expertinnen und Experten, ob das bestehende Schutzsystem reformiert werden muss.

Donnerstag, 12. Januar 2017, 18.30 – 20.00 Uhr
Auditorium Landesmuseum Zürich
Sprache: Deutsch 
Tickets und weitere Informationen

Es diskutieren:

Prof. Paul Scheffer, Universität Tilburg
Der niederländische Professor Paul Scheffer ist ein anerkannter Soziologe und Journalist. Sein letztes Buch „Die Eingewanderten: Toleranz in einer grenzlosen Welt“ wirft einen kritischen Blick unter die Oberfläche des multikulturellen Zusammenlebens in der heutigen Gesellschaft.

Prof. Alberto Achermann, Universität Bern
Seit 2015 ist Alberto Achermann assoziierter Professor für Migrationsrecht an der Universität Bern und Co-Direktor des Zentrums für Migrationsrecht der Universitäten Bern, Fribourg und Neuchâtel. Er ist Hauptverantwortlicher für die Organisation der Schweizerischen Migrationsrechtstage und seit 2016 Präsident der Eidgenössischen Kommission zur Verhütung von Folter.

Dr. Christine Kopp, Schweizerisches Rotes Kreuz SRKS
Christine Kopp, Ethnologin Dr. phil., arbeitet seit 2011 beim SRK. Sie ist Departementsleiterin Gesundheit und Integration sowie Stv. Direktorin des SRK. Die Hilfsorganisation SRK leistet einen wichtigen Beitrag zur Unterstützung von Flüchtlinge – sowohl in den Herkunftsländern als auch entlang den Transitrouten und in der Schweiz.

Claudio Zanetti, Nationalrat
Jurist und Kommunikationsberater Claudio Zanetti ist seit 2015 Nationalrat für den Kanton Zürich. Als Vertreter der schweizerischen Volkspartei SVP engagiert er sich für eine unabhängige und neutrale Schweiz sowie für stärkere Zuwanderungskontrollen.

Moderation:
Christian Weisflog, Auslandredaktor Neue Zürcher Zeitung

nach oben Letzte Änderung 20.12.2016