Rückgang der Asylgesuche im Mai 2012

Schlagwörter: Asylstatistik

Medienmitteilungen, SEM, 07.06.2012

Bern. Im Mai 2012 sind in der Schweiz 2'331 Asylgesuche eingereicht worden. Dies entspricht einem Rückgang um 4% gegenüber dem Vormonat. Wichtigste Herkunftsländer waren in diesem Monat Eritrea, Tunesien und Nigeria. Im Vergleich zum April sind die Gesuche aus China um 51% zurückgegangen.

Im Mai gingen 437 Gesuche aus Eritrea ein, 86 mehr als im Vormonat (+25%), 195 Gesuche aus Tunesien (-23%) und 193 aus Nigeria (-21%). Weitere wichtige Herkunftsländer im Mai waren Afghanistan mit 124 Gesuchen (Vormonat: 101), Somalia mit 117 Gesuchen (Vormonat: 92) und Serbien mit 99 Gesuchen (Vormonat: 97).

Wesentlich zurückgegangen sind die Gesuche aus China (-51%). Gestellt wurden 53 Gesuche, während es im Vormonat 107 waren.

Im Mai konnten 396 Personen an einen anderen Dublin-Staat überstellt werden (335 im April), davon 263 nach Italien.

Mehr über die Asylgesuche im Mai 2012 finden Sie anbei.

Weitere Infos

Dokumentation

Dossier

Medienmitteilungen

nach oben Letzte Änderung 07.06.2012

Kontakt

Kontakt / Rückfragen

Staatssekretariat für Migration
T
+41 58 465 11 11
Kontakt