Schliessung der provisorischen Asylunterkunft Tschorren auf dem Hasliberg

Schlagwörter: Asylunterkunft

Medienmitteilungen, SEM, 01.10.2012

Bern. Das Bundesamt für Migration hat die provisorische Asylunterkunft Tschorren (BE) auf dem Hasliberg Ende September geschlossen, so wie es mit dem VBS, dem Kanton und der Gemeinde vereinbart war.

Die Unterkunft auf dem Tschorren in der Gemeinde Hasliberg war während den letzten sechs Monaten zur Beherbergung von Asylsuchenden in Betrieb. Per 1. Dezember 2012 steht sie nun wieder der Armee zur Verfügung: Gestützt auf eine Vereinbarung zwischen armasuisse Immobilien als Eigentümervertreterin  und dem Bundesamt für Migration als Nutzerin  wurde die temporäre Asylunterkunft am 28. September 2012 geschlossen. Zum Zeitpunkt der Schliessung befanden sich keine Asylsuchenden mehr in der Unterkunft, die Belegung wurde kontinuierlich reduziert.

In der Unterkunft wurden im letzten halben Jahr durchschnittlich 84 Asylsuchende pro Monat betreut, wobei sie einiges für das Gemeinwesen erbracht haben: Sie wischten Strassen, befreiten Wege von Unkraut, räumten Feuerstellen auf und stellten Wanderwege in Stand. Die Unterbringung der Asylsuchenden auf dem Tschorren verlief bis auf zwei Vorfälle im Mai problemlos.
 

nach oben Letzte Änderung 01.10.2012

Kontakt

Kontakt / Rückfragen

Staatssekretariat für Migration
T
+41 58 465 11 11
Kontakt

Sonja Margelist
Sprecherin VBS
 

T +41 31 324 88 75