Alt Bundesrichter M. Féraud untersucht angebliche Verfehlungen im EVZ Kreuzlingen

Schlagwörter: Asylunterkunft

Medienmitteilungen, SEM, 05.02.2016

Bern. Alt Bundesrichter Michel Féraud ist damit beauftragt, die Vorwürfe zu untersuchen, welche die Sonntagszeitung bezüglich Behandlung von Asylsuchenden im Empfangs- und Verfahrenszentrum (EVZ) Kreuzlingen erhoben hat. Féraud wird seine Arbeit in den nächsten Tagen aufnehmen.

Die Sonntagszeitung publizierte am 17. Januar 2016 eine Undercover-Reportage aus dem Empfangs- und Verfahrenszentrum Kreuzlingen, die erhebliche Anschuldigungen insbesondere gegenüber dem Sicherheitspersonal im Zentrum enthielt.

Bereits nach Erscheinen der Reportage entschied Staatssekretär Mario Gattiker, die angeblichen Vorkommnisse extern abklären zu lassen. Inzwischen konnte alt Bundesrichter Michel Féraud mit dieser Aufgabe betraut werden. Das Staatssekretariat für Migration wird die Öffentlichkeit nach Abschluss der Arbeiten informieren.

nach oben Letzte Änderung 05.02.2016

Kontakt

Staatssekretariat für Migration
T
+41 58 465 11 11
Kontakt