Internationaler Migrationsdialog

Neben den zahlreichen bilateralen Dialogen, die die Schweiz im Migrationsbereich mit anderen Staaten führt, nimmt sie auch aktiv an Dialogen auf multilateraler Ebene teil. Diese Dialoge führen in formellen und informellen Gremien Vertreter und Vertreterinnen verschiedener Staaten und Organisationen zusammen und dienen der Brückenbildung zwischen Herkunfts-, Transit- und Destinationsländern.

Die Schweiz engagiert sich insbesondere an den Diskussionen über Migration und Entwicklung im Rahmen der UNO sowie im informellen "Global Forum on Migration and Development (GFMD)". Zudem ist die Schweiz Mitglied bei den "Intergovernmental Consultations on Migration, Asylum and Refugees (IGC)", einem Gremium zum Austausch zwischen gleichgesinnten Staaten, sowie bei der "General Directors of Immigration Services Conference (GDISC)", einem informellen Netzwerk zwischen europäischen Asyl- und Migrationsbehörden.

Dokumentation

nach oben Letzte Änderung 25.07.2016