Pilotprogramm «Finanzielle Zuschüsse zur Arbeitsmarkt­integration von Flüchtlingen und vorläufig Aufgenommenen»

Im Frühjahr 2019 hat der Bundesrat im Rahmen des Massnahmenpakets zur Förderung des inländischen Arbeitskräftepotentials entschieden, das Pilotprogramm «Finanzielle Zuschüsse zur Arbeitsmarktintegration von Flüchtlingen und vorläufig Aufgenommenen» zu lancieren. Dieses dreijährige Pilotprogramm (2021-2023) sieht finanzielle Zuschüsse für Arbeitgebende vor, welche Flüchtlinge und vorläufig Aufgenommene mit einem ausserordentlichen Einarbeitungsbedarf zu den üblichen Arbeitsbedingungen anstellen. Zielgruppe sind Personen, die bereits Arbeitsmarktintegrationsmassnahmen wie Ersteinsätze, Qualifikationsprogramme oder Spracherwerb absolviert haben. Auf diesem Weg sollen landesweit jährlich mindestens 300 Personen eine unbefristete oder längerfristige Arbeitsstelle antreten können.

Unten finden Sie im Rundschreiben und seinen Anhängen detaillierte Informationen zum Pilotprogramm «Finanzielle Zuschüsse»

Letzte Änderung 02.04.2020

Zum Seitenanfang