Asylstatistik November 2014

Schlagwörter: Asylstatistik

Medienmitteilungen, SEM, 11.12.2014

Bern. Im November 2014 wurden in der Schweiz 1711 Asylgesuche eingereicht, das entspricht einem Rückgang von knapp 30 % im Vergleich zum Vormonat (2437 Gesuche). Vor allem die Zahl der Gesuche von eritreischen Staatsangehörigen ging stark zurück.

Im November 2014 gingen in der Schweiz 295 Gesuche von Personen aus Eritrea ein, 427 Gesuche weniger als im Vormonat (-59 %).

Weitere wichtige Herkunftsländer waren Syrien mit 213 Gesuchen (-38 %), Sri Lanka mit 152 Gesuchen (+9 %), Nigeria mit 81 Gesuchen (-2 %), Somalia mit 76 Gesuchen (-5 %), Afghanistan mit 65 Gesuchen (-37 %), und Marokko mit 60 Gesuchen (-14 %).

1981 Asylgesuche wurden im November in erster Instanz erledigt, davon waren 283 Erledigungen Dublin-Nichteintretensentscheide. 548 Personen erhielten einen positiven Asylentscheid, 570 Personen wurden vorläufig aufgenommen.

778 Asylsuchende sind im November 2014 aus der Schweiz ausgereist, 17 Personen (2 %) mehr als im Vormonat. Die Schweiz hat bei 1138 Personen einen anderen Dublin-Staat um Übernahme angefragt, 214 Personen konnten in den zuständigen Dublin-Staat überführt werden. Gleichzeitig wurde die Schweiz im November von anderen Dublin-Staaten um Übernahme von 297 Personen ersucht. 69 Personen wurden der Schweiz überstellt.

Weitere Infos

Dokumente

Dossier

Medienmitteilungen

nach oben Letzte Änderung 11.12.2014

Kontakt

Staatssekretariat für Migration
T
+41 58 465 11 11
Kontakt