Bilaterale Migrationsdialoge

Ziel

Der bilaterale Migrationsdialog ist ein Prozess, der einen regelmässigen Informationsaustausch im Migrationsbereich zwischen zwei Staaten ermöglicht. Er stellt ein grundlegendes Instrument der Schweizer Migrationsaussenpolitik dar. 

Umsetzung

Die bilateralen Migrationsdialoge zeichnen sich durch ihre Intensität, ihre Häufigkeit und ihren Organisationsgrad aus. Dabei kann es sich um ein Expertentreffen für die Umsetzung eines Abkommens oder um einen institutionalisierten Migrationsdialog zwischen zwei Staaten handeln.

Die Schweiz führt zurzeit mit rund dreissig Staaten einen solchen Dialog, beispielsweise mit China, Indien oder der Mongolei.
   

nach oben Letzte Änderung 25.07.2016