Sans-Papiers in der Schweiz

Der Begriff "Sans-Papiers" bezeichnet Ausländerinnen und Ausländer, die (mit oder ohne Visum, je nach den für ihr Herkunftsland geltenden Bestimmungen) in die Schweiz eingereist und hier geblieben sind, obwohl sie die zulässige Aufenthaltsdauer überschritten haben. Es handelt sich also um nicht aufenthaltsberechtigte Personen.

Der Begriff "Sans-Papiers" bedeutet nicht, dass diese Personen keine Identitäts- oder Reisedokumente besitzen.

Dokumentation

nach oben Letzte Änderung 10.11.2018