Gebühren

  • gemäss SR 141.21

    (Verordnung über die Gebühren zum Bürgerrechtsgesetz GebV-Büg)

Der neue Art. 38 BüG, welcher am 01.01.2006 in Kraft getreten ist, bestimmt, dass Bund, Kantone und Gemeinden für ihre Entscheide höchstens Gebühren erheben können, welche die Verfahrenskosten decken.

Für Fragen zu Gebühren, welche bei der ordentlichen Einbürgerung erhoben werden, wenden Sie sich bitte an die zuständigen kantonalen und kommunalen Behörden, da der Bund lediglich die eidgenössische Bewilligung erteilt.

Bewilligung bzw. Entscheid erleichterte Einbürgerung/Wiedereinbürgerung  Betrag
   
Einbürgerungsbewilligung
bei Gesuchsstellung volljährige Personen
Fr.100.-
Einbürgerungsbewilligung
Ehegatten
Fr. 150.-
Einbürgerungsbewilligung
minderjährige Personen
Fr. 50.-
Art. 27 und 28 BüG
Wohnsitz Inland
Fr. 750.-
Art. 28 BüG
Wohnsitz Ausland
Fr. 550.-
übrige erleichterte Einbürgerungen und Wiedereinbürgerungen
bei Gesuchstellung volljährige Personen
Wohnsitz Inland
Fr. 600.-
übrige erleichterte Einbürgerungen und Wiedereinbürgerungen
bei Gesuchstellung volljährige Personen
Wohnsitz Ausland
Fr. 400.-
übrige erleichterte Einbürgerungen und Wiedereinbürgerungen
bei Gesuchstellung minderjährige Personen
Wohnsitz Inland
bis zu Fr. 450.-
übrige erleichterte Einbürgerungen und Wiedereinbürgerungen
bei Gesuchstellung minderjährige Personen
Wohnsitz Ausland
Fr. 250.-

nach oben Letzte Änderung 08.02.2010