Visa Monitoring

Im Visa Monitoring werden die vorhandenen Statistiken zum Visumbereich vertieft analysiert. Dies mit dem Ziel, Entwicklungen zu verfolgen und allfällige Trends frühzeitig zu erkennen. Das Monitoring bildet damit ein Führungs- und Steuerungsinstrument für die direkt betroffenen Fachbereiche.

Das Visa Monitoring wird durch das Staatssekretariat für Migration SEM erstellt (Datenerhebung: Statistikdienst; Erstellung und Analyse: Sektion Grundlagen Visa). Die Analyse erfolgt in enger Koordination mit der Konsularischen Direktion (KD) des Eidgenössischen Departements für auswärtige Angelegenheiten (EDA).

Adressaten des Monitorings sind in erster Linie die mit der Visumerteilung beschäftigten Stellen des SEM und des EDA, die Schweizerischen Auslandsvertretungen, die kantonalen Migrations-, Arbeitsmarkt- und Polizeibehörden sowie die Grenzkontrollorgane.

Das Visa Monitoring erscheint vierteljährlich, jeweils in deutscher und französischer Sprache. Anfangs Jahr wird eine erweiterte Version mit einem Rückblick auf das Vorjahr erstellt.

Rückfragen und Anregungen nimmt die Sektion Grundlagen Visa gerne entgegen: visa@sem.admin.ch 
   

Ausgaben 2017

Ausgaben 2016

Ausgaben 2015

nach oben Letzte Änderung 18.08.2017