Vergabe der Mandate für den Betrieb der Geschäftsstelle "fide"

Schlagwörter: Integration

Medienmitteilungen, SEM, 10.01.2017

Bern. Das Staatssekretariat für Migration (SEM) hat die am 1. Juli 2016 ausgeschriebenen Mandate zur Weiterführung und Erweiterung der Geschäftsstelle fide an drei verschiedene Anbieter vergeben. Die Geschäftsstelle fide hat den Auftrag, die Qualität der Sprachkurse für Migrantinnen und Migranten weiterzuentwickeln und nationale Instrumente zur Evaluation der sprachlichen Kompetenzen einzuführen.

"fide | Französisch, Italienisch, Deutsch in der Schweiz – lernen, lehren, beurteilen" ist der nationale Referenzrahmen für die sprachliche Förderung von Migrantinnen und Migranten. Das fide-System integriert Best Practices verschiedener Sprachkursanbieter sowie aktuelle Erkenntnisse aus der Sprachlernforschung. Seine Besonderheit liegt in der ausgeprägten Bedürfnisorientierung und in der Nähe zum schweizerischen Alltag. Die Geschäftsstelle fide ist insbesondere damit beauftragt, die Massnahmen und Verfahren, die zum Zertifikat "Sprachkursleiter/in im Integrationsbereich" und zum fide-Label für Sprachkursangebote führen, sicherzustellen. Sie koordiniert zudem die Umsetzung des Sprachnachweises fide in der ganzen Schweiz und wird für die Ausstellung des zukünftigen Sprachenpasses zuständig sein.

Ab dem 1. Februar 2017 wird die Geschäftsstelle fide von einer Gruppe von Unternehmen geführt, die ihre jeweiligen Kompetenzen in die Umsetzung dieses nationalen Rahmens einbringen werden. Der Bereich "Information und Kommunikation, Aus- und Weiterbildung von Kursleitenden sowie Qualitätskonzept fide und fide-Label" (Los 1) wird von einer Bietergemeinschaft bestehend aus den drei Unternehmen Proactif Ouvertures Sàrl, SynAct.org Sàrl sowie Sprache & Integration GmbH getragen. Für den Bereich "Sprachnachweis fide und Sprachenpass" (Los 2) wird die Stiftung ECAP verantwortlich sein.

Das dritte Los der Ausschreibung betrifft die Entwicklung weiterer Versionen des Sprachnachweises fide. Dieses Mandat läuft über zwei Jahre und wurde an Social Input GmbH vergeben. Das Unternehmen wird bei der Umsetzung der Beurteilungsinstrumente fide in der ganzen Schweiz eng mit der Geschäftsstelle fide zusammenarbeiten.

Der Hauptstandort der Geschäftsstelle fide wird in Bern angesiedelt sein. Die entsprechenden Kontakte sind auf dem Webportal www.fide-info.ch zu finden. Bis zur Inbetriebnahme der erweiterten Geschäftsstelle fide stellt die während der Pilotphase eingesetzte Geschäftsstelle ihre Leistungen weiterhin sicher und steht allen interessierten Personen und Institutionen zur Verfügung.

nach oben Letzte Änderung 10.01.2017

Kontakt

Information und Kommunikation SEM
T
+41 58 465 78 44
Kontakt