Integrationsagenda

Integrationsagenda: früher einsetzen und intensivieren

Viele Flüchtlinge in der Schweiz finden lange keine Arbeit, stehen kaum in Kontakt mit der ansässigen Bevölkerung und sind abhängig von der Sozialhilfe.

Hier wirkt die Integrationsagenda: Jugendliche und junge Erwachsen lernen rascher eine Landessprache und bereiten sich auf eine berufliche Tätigkeit vor. So können sie im Arbeitsleben Fuss fassen, für sich selber aufkommen und sich in der hiesigen Gesellschaft integrieren. Das bremst den Anstieg der Sozialhilfekosten und stärkt den gesellschaftlichen Zusammenhalt.

 

Dokumente

Erfassung Kennzahlen IAS 2019

Links

nach oben Letzte Änderung 05.06.2019