Monitoring Sozialhilfestopp

Die Kosten der Gewährung der Nothilfe werden den Kantonen vom Bund mit einer Nothilfepauschale abgegolten (siehe auch Subventionen des Bundes, Abschnitt "Nothilfe").

Gemäss Artikel 30 der Asylverordnung 2 überprüft das Staatssekretariat für Migration (SEM) die Entwicklung der Nothilfekosten und ihr Verhältnis zu den Bundesabgeltungen für die Nothilfe, zusammen mit der Konferenz der kantonalen Justiz- und Polizeidirektorinnen und -direktoren (KKJPD) und der Konferenz der kantonalen Sozialdirektorinnen und -direktoren (SODK). Zu diesem Zweck wird ein Informationssystem Monitoring Sozialhilfestopp geführt.

Die Ergebnisse des Monitoring werden in Form von Jahresberichten im Internet publiziert.

Dokumentation

Rechtliche Grundlagen

nach oben Letzte Änderung 13.07.2017