Bürgerinnen und Bürger der EU und EFTA – einschliesslich der Schweiz – und ihre Familienangehörigen

Bürgerinnen und Bürger der EU oder der EFTA müssen folgende Einreisevoraussetzungen erfüllen:

 
Ungeachtet von der Staatsangehörigkeit müssen Familienangehörige von Bürgerinnen und Bürger der EU und der EFTA folgende Einreisevoraussetzungen erfüllen:

 
Familienangehörige von Bürgerinnen und Bürger der EU und der EFTA sind unabhängig von ihrer Staatsangehörigkeit:

  • der Ehegatte und der Lebenspartner, mit dem die Bürgerin oder der Bürger der EU oder der EFTA eine eingetragene Partnerschaft eingegangen ist. Die eingetragene Partnerschaft muss sich auf die Rechtsvorschriften eines EU/EFTA-Staates stützen und nach den Rechtsvorschriften des betreffenden Staates und des Aufnahmemitgliedstaats der Ehe gleichgestellt sein,
  • die Verwandten in gerade absteigender Linie der Bürgerin oder des Bürgers der EU oder der EFTA und seines/ihres Ehegatten oder eingetragenen Lebenspartners, sofern diese das 21. Lebensjahr noch nicht vollendet haben oder ihnen von diesen Unterhalt gewährt wird,
    z.B. Kinder, Enkel oder Enkelinnen
  • die Verwandten in gerader aufsteigender Linie der Bürgerin oder des Bürgers der EU oder der EFTA und seines/ihres Ehegatten oder eingetragenen Lebenspartners, denen von dieser/diesem Unterhalt gewährt wird.
    z.B. Eltern oder Grosseltern

Glossar

Drittstaaten
Staaten, die nicht zur Europäischen Union und/oder dem Schengen-Raum gehören

EU
Europäische Union

EFTA
Europäische Freihandelsassoziation

Kurzfristiger Aufenthalt
90 Tage je Bezugszeitraum von 180 Tagen

Reisedokument
Reisepass, provisorischer Reisepass oder Identitätskarte

 

nach oben Letzte Änderung 01.03.2017